Durchblick

Durchblick?

Den Durchblick zu behalten ist sicherlich oft eine Herausforderung.
Jede Situation ist da sicherlich verschieden, und am Ende doch ähnlich.
Wichtig ist aus meiner Sicht, die Ruhe zu bewahren, sich eine Route, einen Plan zurecht zu legen und dann einen Schritt nach dem anderen zu machen.

In allen anderen Fällen kann es passieren, dass man sich verzettelt und dann doch den falschen Weg einschlägt, der nächste Schritt eher suboptimal ist – oder oder oder…

Perspektivenwechsel

Gleichzeitig bedeutet für mich den “Durchblick” zu behalten, auch den Mut zu haben, einen Schritt zu gehen, der so vielleicht nicht geplant war. Wo es aufgrund einer bestimmten Situation, in diesem Moment, sinnvoll ist aktiv zu werden.
In vielen Fällen hilft sicherlich der Perspektivenwechsel – der erkennen lässt, dass “Gerade aus” vielleicht objektiv betrachtet, der kürzere Weg ist. Durch einen Perspektiven Wechsel und eine subjektive Betrachtung sich herausstellt, ein paar Kurven mehr hilfreicher sein können.

In diesem Sinn, gerade zum Jahreswechsel – nicht gleich auf jedes Pferd springen, erst einmal die Lage, Örtlichkeit, Situation und Aktivität bewerten und dann prüfen, ob anstatt einem Pferd vielleicht doch ein Hund mit einer guten Nase besser geeignet ist. Datauf folgt dann meist der “Weitblick“.

Einen guten & gesunden Start ins neue Jahr mit dem richtigen individuellen Durchblick.

Bleiben wir in Kontakt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.